Bundesverband wählt neues Präsidium

VonManfred Fürnrohr

Bundesverband wählt neues Präsidium

Bei der Bundesdelegiertenversammlung des Familienbundes, die vom 11. bis 13.11.2022 in Paderborn stattfand, wurde turnusgemäß ein neues Präsidium für den Bundesverband und für dessen Hauptausschuss gewählt. Die nächsten vier Jahre werden Ulrich Hoffmann als Präsident, Gisela Rink als Vizepräsidentin, Dr. Hubert Wissing als Vizepräsident, sowie Maria Blumenröhr, Marie-Theres Wenzel und Bernhard Witte als Beisitzer*innen den Familienbund leiten. Erzbischof Dr. Heiner Koch wurde in seinem Amt als geistlicher Begleiter bestätigt.

die Mitglieder des neuen Präsidiums des Bundesverbands des Familienbundes der Katholiken
Das neue Präsidium des Bundesverbands nach der Wahl am 12.11.2022 (v.l.n.r.: Bernhard Witte, Marie-Theres Wenzel, Gisela Rink, Matthias Dantlgraber, Ulrich Hoffmann, Dr. Hubert Wissing, Maria Blumenröhr)

Mit dieser Wahl haben die Vertretung und Koordinierung der familienbezogenen Anliegen in Gesellschaft, Kirche und Staat eine starke Stimme. Damit auch in Zeiten der multiplen Krisen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen Familien und ihre Anliegen nicht aus dem Blick geraten.

Es ist dem Verband ein Anliegen,  für eine lebenswerte Zukunft der nachwachsenden Generation zu sorgen,  die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation von Familien zu sichern und ihre Benachteiligungen in der Gesellschaft zu beseitigen. Diese Anliegen verursachen zunehmende Zielkonflikte, je stärker der Klimawandel voranschreitet. Aus diesen Gründen hat die Versammlung zudem den Beschluss gefasst, sich im kommenden Jahr insbesondere auch mit dem Thema der Klimagerechtigkeit zu beschäftigen und diese mit der sozialen Gerechtigkeit und der Generationengerechtigkeit zusammenzudenken.

Über den Autor

Manfred Fürnrohr author